Sa. Mai 21st, 2022

Salzburg: Die Absetzung von Waleri Gergijew als Chefdirigent der Münchner Philharmoniker stößt auf Kritik:
Der Salzburger Festspielintendant Markus Hinterhäuser hat Münchens Oberbürgermeister Reiter vorgeworfen, überhaupt keine Haltung bewiesen zu haben. Von Gergijews Nähe zu Putin habe er gewusst; trotzdem sei der Vertrag des Maestro vor einigen Jahren verlängert worden. Hinterhäuser sagte, russische Künstler sollten unterstützt, statt geächtet werden. Ihr Engagement im Westen unterstütze die Zivilgesellschaft in Russland. Es sei falsch, allen Menschen mit russischem Pass Stellungnahmen abzuverlangen, die sie kaum geben könnten. Der Grund könnte nämlich auch nackte Überlebensangst sein, so Hinterhäuser. – BR

Kommentar verfassen