Mo. Apr 15th, 2024

München: SportScheck wird italienisch. Der größte italienische Sportfachhändler Cisalfa erhielt heute den Zuschlag für die Übernahme des Münchner Unternehmens.
Das hatte im Zuge der Pleite seines österreichischen Eigentümers Signa selbst Insolvenz anmelden müssen. Cisalfa will die Marke und die mehr als 30 Filialen im gegenwärtigen Format weiterführen. Das Bundeskartellamt muss der Übernahme noch zustimmen. Die Italiener hatten erst im Herbst den deutschen Sportartikelhändler Voswinkel mit 50 Filialen geschluckt, der bis dahin dem Einkaufsverbund InterSport gehörte. Die Käufer setzen nun auf Synergien zwischen den beiden Marken und mit der Muttergesellschaft. Cisalfa betreibt in Italien 150 Sportfachgeschäfte. – BR

Kommentar verfassen