So. Aug 14th, 2022

Berlin: Die Bundesregierung empfiehlt Unternehmen Notstromaggregate anzuschaffen.
Das berichtet die Bild-Zeitung und beruft sich auf eine Antwort von Wirtschaftsstaatssekretär Graichen. Mit den Generatoren sollten mögliche Stromausfälle im Zuge der Gasknappheit aufgefangen werden. Er empfiehlt die Geräte vor allem für Betreiber von kritischer Infrastruktur. Bei einer Mangellage gebe es keine Abschaltreihenfolge, es obliege dann der Bundesnetzagentur Gas oder Strom zu verteilen. Graichen betont, dass die Notstromaggregate eine Überbrückungszeit von 72 Stunden haben sollen. – BR

Kommentar verfassen