Di. Aug 16th, 2022

Frankfurt am Main: Der Warnstreik bei der Lufthansa wird morgen vor allem die beiden größten deutschen Flughäfen treffen.
Wie die Airline mitteilte, müssen an den Drehkreuzen Frankfurt und München nahezu alle Verbindungen abgesagt werden. Insgesamt geht es um rund 1.000 Flüge, einige mussten schon heute ausfallen. Betroffen sind mehr als 140.000 Passagiere. Die Lufthansa befürchtet, dass die Auswirkungen des Warnstreiks auch noch bis Freitag spürbar sind, dem letzten Schultag vor den Sommerferien in Bayern. Die Gewerkschaft Verdi hat ab morgen früh das Bodenpersonal zum Ausstand aufgerufen. Sie fordert eine bessere Bezahlung. Ein Vertreter der Lufthansa äußerte Unverständnis, da die Tarifrunde bislang konstruktiv verlaufen sei, und sprach von „enormen Schäden“. – BR

Kommentar verfassen