Sa. Feb 24th, 2024

Baden-Baden, 27.10.2023. – Vor drei Jahren erzielten The Rolling Stones in den Offiziellen Deutschen Charts einen Rekord als älteste Künstler, die jemals auf dem Thron der Single-Hitliste saßen. Nun legen die Musiklegenden noch einen drauf – und erreichen mit ihrem neuen Album gleich mehrere Bestwerte: „Hackney Diamonds“ landet hierzulande nicht nur den erfolgreichsten Start des Jahres, den erfolgreichsten Start seit Rammsteins „Zeit“ vor eineinhalb Jahren sowie den stärksten Start eines internationalen Künstlers seit ABBAs „Voyage“ vor zwei Jahren, sondern auch die 2023 bislang meistverkaufte Vinyl in der Startwoche. Noch dazu markiert das Werk die insgesamt elfte Nummer-eins-Scheibe von Mick Jagger & Co.

„One More Time…“ heißt es bei blink-182, die sich 2022 wiedervereint haben und den zweiten Platz rocken. Dank „Supervision“ hat Singer-Songwriter Mark Forster den vollen Überblick und holt hinter den Punk-Pionieren die Bronzemedaille. Während Vorwochensieger Ski Aggu („Denk mal drüber nach…“) an siebter Stelle ins Grübeln gerät, mischen sich drei weitere Neuzugänge unter das vordere Dutzend. Neben der Symphonic-Metal-Band Within Temptation („Bleed Out“, fünf) sind das die Schlager-Boygroup Team 5ünf („Für die Ewigkeit“, neun) und die Weihnachtsstimmung verbreitende Cher („Christmas“, elf).

In den Single-Charts ist TikTok-Überflieger Íñigo Quintero nach vier Wochen Anlaufzeit an der Spitze angekommen. Sein Ohrwurm „Si no estás“, der bereits in seiner spanischen Heimat, der Schweiz, Österreich und Frankreich ganz oben steht, entwickelt sich dadurch zum europaweiten Phänomen. Zugleich ist das Trennungslied hierzulande der erste spanischsprachige Song auf Platz eins seit „Despacito“ von Luis Fonsi feat. Daddy Yankee aus dem Jahr 2017.

Als stärkster New Entry stürmt Rapper reezy („14 Passenger“) an die dritte Position. Folgende Interpreten komplettieren die Top 5: cassö, Raye & D-Block Europe („Prada“, zwei), SIRA, Bausa & badchieff („9 bis 9“, vier) und Tate McRae („Greedy“, fünf).

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Streaming-Plattformen. – Hans Schmucker, GfK Entertainment

Kommentar verfassen