Do. Jun 13th, 2024

Puno: Der Titicacasee hat den Negativtitel „Bedrohter See des Jahres“ erhalten – zum zweiten Mal nach 2012.
Die Naturstiftung „Global Nature Fund“ und das Netzwerk „Living Lakes“ begründeten ihre Entscheidung damit, dass der größte Süßwassersee Südamerikas seit Jahren immer stärker belastet werde – unter anderem durch Abwässer, Pestizide und Schwermetalle. Trotz politischer Versprechen sei bisher nichts dagegen unternommen worden. Das Gewässer grenzt an Bolivien und Peru und ist rund 15-mal so groß wie der Bodensee. Der Titel „Bedrohter See“ wird jährlich zum Welttag der Feuchtgebiete am heutigen 2. Februar vergeben. – BR

Kommentar verfassen