Fr. Okt 7th, 2022

Bagdad: Bei der Erstürmung des Regierungspalasts in der irakischen Hauptstadt sind Berichten zufolge mehrere Menschen getötet und etliche weitere verletzt worden.
Anhänger des einflussreichen Schiitenführers al-Sadr hatten zuvor die eigentlich hoch gesicherte Grüne Zone erstürmt, in der auch das Büro von Ministerpräsident Kasimi liegt. Daraufhin kam es zu blutigen Zusammenstößen mit Sicherheitskräften. Al-Sadr hatte am Mittag seinen Rückzug aus der Politik angekündigt. Er begründete dies mit dem politischen Stillstand im Irak, der seit der Parlamentswahl im vergangenen Oktober über keine vollständig funktionierende Regierung verfügt. Seine Partei hatte damals die Wahl gewonnen. Dem rivalisierenden schiitischen Lager warf er vor, seine Aufrufe zu Reformen ignoriert zu haben. – BR

Kommentar verfassen