Mi. Mai 25th, 2022

Maiupol: Laut dem Bürgermeister der belagerten ukrainischen Hafenstadt ist der Kontakt zu den Soldaten im Stahlwerk Asovstal abgerissen.
Im Fernsehen berichtete Wadym Boitschenko von heftigen Kämpfen um die Industrieruine. Polizeichef Werschynin zufolge sind noch etwa 500 Verletzte in dem zerstörten Gebäude eingeschlossen, 200 sollen in kritischem Zustand sein. In Moskau hat Kremlsprecher Peskow bestritten, dass russische Soldaten dabei sind, das Gelände zu stürmen. Man halte lediglich das Feuer der ukrainischen Truppen nieder. Wie es aus Kiew hieß, plant Russland am Jahrestag des Sieges über Nazi-Deutschland am 9. Mai eine Militärparade in Mariupol. Der stellvertretende Leiter der Moskauer Präsidialverwaltung, Kirijenko, sei in der Hafenstadt eingetroffen, um die Feierlichkeiten vorzubereiten. Die Straßen würden von Trümmern, Leichen und nicht explodierten Sprengkörpern gesäubert. – BR

Kommentar verfassen