So. Aug 14th, 2022

Kiew: Nach dem Fall der ukrainischen Großstadt Lyssytschansk rechnet der britische Geheimdienst nun mit einem Vorrücken der russischen Armee auf die Stadt Donezk.
Das britische Verteidigungsministerium teilte mit, der Krieg um die Industrieregion Donbass sei zermürbend und dürfte sich in den kommenden Wochen kaum ändern. Ähnlich äußerte sich der Gouverneur der ostukrainischen Region Luhansk. Auch er rechne nun mit russischen Attacken auf die benachbarte Region Donetzk und die gleichnamige Stadt. Die Ukraine meldet, dass über der strategisch wichtigen Schlangeninsel im Schwarzen Meer nun wieder die ukrainische Flagge weht. Im italienischen Lugano hat eine Konferenz begonnen, die den Wiederaufbau der Ukraine plant. Dort will die ukrainische Regierung vor Vertretern von 40 Ländern und 20 Organisationen ihre Pläne vorstellen. – BR

Kommentar verfassen