Mo. Jul 4th, 2022

Kiew: Die Ukraine räumt Geländegewinne russischer Truppen im Osten des Landes ein.
Nach Angaben des ukrainischen Militärs hat sich die Frontlinie im Donbass zugunsten von Russland verschoben. In der Region Luhansk seien zwei Menschen bei russischen Angriffen getötet worden. Kiew erwartet außerdem, dass Moskau im Südosten der Landes Streitkräfte zusammenzieht. Die Ukraine habe hier eine Gegenoffensive gestartet, die teilweise Erfolg habe. Unabhängig überprüfen lassen sich diese Informationen nicht. Der britische Geheimdienst geht davon aus, dass das russische Militär seit Kriegsbeginn rund ein Drittel seiner eingesetzten Bodentruppen verloren hat. London erklärte dies mit schlechter Versorgung und einer niedrigen Kampfmoral. – BR

Kommentar verfassen