Sa. Jan 28th, 2023

New York: Die US-Börsenaufsicht verklagt acht Influencer wegen Anlagebetrugs.
Sieben von ihnen hätten sich im Internet als erfolgreiche Händler ausgegeben, um den Kurs bestimmter Aktien zu manipulieren, teilte die Behörde mit. Die achte Person habe mit ihrem Podcast Beihilfe zum Betrug geleistet. Die Beschuldigten sollen ihre Follower dazu gebracht haben, bestimmte Aktien zu kaufen. Die Kurse stiegen. Die Influencer stießen ihre Anteile daraufhin mit Gewinn wieder ab, ohne ihre Follower darüber zu informieren. Die US-Börsenaufsicht bezifferte den Schaden auf 100 Millionen Dollar. – BR

Kommentar verfassen