Di. Nov 29th, 2022

Trunkenheit im Verkehr
Ingolstadt – Am 25.09.2022, gegen 02.30 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Mann mit seinem Auto die Manchinger Straße in Ingolstadt. Bei der durchgeführten Verkehrskontrolle konnten die Beamten
der Verkehrspolizei Ingolstadt starken Alkoholgeruck feststellen. Ein durchgeführter Alkoholtest erbrachte einen Wert von über 1,9 Promille. Der Mann, mit Wohnsitz in Polen, musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein belarussischer Führerschein wurde beschlagnahmt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Gefährdung des Straßenverkehrs aufgrund Alkoholkonsum
Großmehring – Am 25.09.2022, gegen 05.10 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 16a bei Großmehring zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Unfallverursacher betrunken war.
Der betrunkene Autofahrer, ein 31-jähriger Mann aus Neustadt a.d. Donau, überfuhr mit seinem Auto den dortigen Kreisverkehr und beschädigte dort mehrere Warnbaken. Im Anschluss an den Unfall setzte er seine Fahrt mit seinem beschädigten Fahrzeug fort. Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet und verständigte die Polizei. Diese konnte den Unfallfahrer in einiger Entfernung vom Unfallort aufgreifen. Offensichtlich war sein Fahrzeug so schwer beschädigt worden, dass er nicht weiterfahren konnte. Ein Alkoholtest erbrachte einen Wert von über 1,2 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst, der Führerschein wurde sichergestellt. Insgesamt entstand durch diesen Unfall ein Sachschaden von ca. 6500 Euro. Der Pkw wurde abgeschleppt. Den Unfallverursacher erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verkehrsunfallflucht.

Kommentar verfassen