Do. Dez 8th, 2022

Sattelzugmaschine umgekippt – Bergungsarbeiten dauern an
Denkendorf, Lkr. Eichstätt – Am frühen Mittwochmorgen kippte ein mit Gipsplatten beladener Sattelzug auf der A9 in Fahrtrichtung München um, was aufwendige Bergungsarbeiten nach sich zog, welche voraussichtlich noch bis in die Mittagsstunden andauern werden.
Ein 56-jähriger aus dem Landkreis Neustadt a.d.Aisch befuhr mit seiner Sattelzugmaschine gegen 04:25 Uhr die A9 in Fahrtrichtung München, als er ca. 200 Meter vor dem Parkplatz Gelbelsee während der Fahrt einen Hustenanfall erlitt und aufgrund dessen mit dem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn und in den angrenzenden Grünstreifen abkam. Der Sattelzug kollidierte zunächst mit einem dort aufgestellten Verkehrszeichen, kippte anschließend nach links um und kam im Grünstreifen zum Liegen. Der Fahrer zog sich hierbei leichte Verletzungen zur und wurde mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. An der Sattelzugmaschine entstand enormer Sachschaden in Höhe von ca. 80.000€. Der Sattelzug musste mittels Abschleppdienst aus dem Grünstreifen geborgen werden, zudem wurde die Fahrbahn stark verschmutzt. Für die erforderlichen Bergungs- und Reinigungsarbeiten wurden der rechte und mittlere Fahrstreifen gesperrt. Die Arbeiten dauern momentan noch an und werden voraussichtlich erst am Mittag abgeschlossen sein. Zur Absicherung der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren Kipfenberg und Denkendorf mit insgesamt sieben Fahrzeugen und vierzig Mann, sowie die zuständige Autobahnmeisterei Greding vor Ort.

Pkw fährt auf Schwertransport-Begleitfahrzeug auf – eine Person leichtverletzt
Hepberg, Lkr. Eichstätt – Am Dienstagnachmittag fuhr eine Pkw-Fahrerin auf der A9 auf ein vorausfahrendes Schwertransport-Begleitfahrzeug auf.
Die 40-jährige aus dem Lkr. Pfaffenhofen war mit ihrem Pkw gegen 16 Uhr auf der A9 in Fahrtrichtung Nürnberg auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Kurz vor der Rastanlage Köschinger Forst fuhr sie auf das vorausfahrende Fahrzeug auf, welches zu diesem Zeitpunkt einen Schwertransport absicherte. Der 48-jährige Fahrer aus Sachsen-Anhalt wurde hierbei leicht verletzt; er wurde vor Ort durch den hinzugerufenen Rettungsdienst behandelt. Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000€. Der rechte Fahrstreifen blieb bis zur Bergung des nicht mehr fahrbereiten Pkw durch einen Abschleppdienst für ca. 30 Minuten gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Hepberg war mit starken Kräften zur Absicherung der Unfallstelle vor Ort.

Alkoholisierter Pkw-Fahrer auf der A9 unterwegs
Stammham, Lkr. Eichstätt – Ein alkoholisierter Pkw-Fahrer konnte am Dienstagmittag durch eine Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt aus dem Verkehr gezogen werden.
Der 75-jährige Ingolstädter war mit seinem Pkw gegen 12:30 Uhr auf der A9 in Fahrtrichtung München unterwegs und wurde an der Rastanlage Köschinger Forst einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten deutlich Alkoholgeruch bei dem Fahrer wahrnehmen. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,8 Promille. Der Mann durfte die Fahrt mit seinem Pkw nicht fortsetzen, hierzu wurde sein Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500€, sowie ein Monat Fahrverbot.

Kommentar verfassen