Di. Nov 29th, 2022

Kleintransporter-Fahrer betrunken und unter Drogeneinfluss auf der A9 unterwegs – Zeugen gesucht
Baar-Ebenhausen, Lkr. Pfaffenhofen a.d.Ilm – Am Mittwochabend gegen 18 Uhr befuhr ein 32-jähriger Brite mit seinem Kastenwagen die A9 in Fahrtrichtung Nürnberg.
Da er eine sehr auffällige Fahrweise zeigte, wurde durch weitere Verkehrsteilnehmer eine Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt verständigt. Der Mann fuhr mit seinem Kleintransporter zunächst auf dem linken Fahrstreifen, konnte die Spur jedoch offensichtlich nicht halten, sodass er Schlangenlinien über alle drei Fahrstreifen fuhr. Weiterhin fuhr er einem vor ihm fahrenden 41-jährigen Pkw-Fahrer aus Mindelheim bis auf ca. einen Meter auf und betätigte mehrmals die Lichthupe. Beim unvermittelten Wechsel des Kleintransporters vom linken auf den mittleren Fahrstreifen, konnte zudem ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer, der mit seinem weißen BMW auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs war, einen Zusammenstoß nur mit einer Vollbremsung verhindern.
Der Kastenwagen konnte durch die verständigte Streife letztendlich auf dem Parkplatz Baarer-Weiher festgestellt werden. Bei der daraufhin durchgeführten Kontrolle des Fahrers konnte schnell der Grund für die auffällige Fahrweise festgestellt werden: Der Mann zeigte deutliche Ausfallerscheinungen, ein daraufhin durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von knapp über 1,2 Promille und ein zusätzlich durchgeführter Drogentest verlief positiv auf THC. Der Fahrer musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwartet ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Die Fahrt mit dem Transporter durfte er selbstverständlich nicht fortsetzen, hierzu wurde sein Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Aufgrund der beschriebenen auffälligen Fahrweise des Kastenwagen-Fahrers kam es zu mehreren gefährlichen Situationen mit anderen Verkehrsteilnehmern. Diese werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Ingolstadt unter der Telefonnummer 0841/9343-4410 zu melden.

10-jähriges Kind kollidiert mit Pkw
Kösching – Glücklicherweise unverletzt blieb ein 10-jähriger Junge, der in Kösching mit einem Pkw kollidiert war.
Der 10-jährige aus dem Lkrs. Eichstätt befuhr gegen 19:15 Uhr mit seinem Fahrrad hinter dem Pkw eines 32-Jährigen die Großmehringer Straße in Kösching ortsauswärts. Das Kind wollte die Fahrbahn überqueren und wechselte deshalb unvermittelt hinter dem Pkw auf die linke Fahrbahnseite. Eine entgegenkommende 46-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Lkrs. Eichstätt konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und so einen Zusammenstoß verhindern. Der Junge kollidierte mit dem entgegenkommenden Pkw und stürzte anschließend zu Boden. Hierbei blieb er unverletzt, eine ärztliche Versorgung war nicht notwendig. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 250€.

Pkw-Fahrer mit gefälschtem Führerschein und ohne gültige Versicherung
Ingolstadt – Gleich mehrere Verstöße konnten durch eine Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt bei einem 52-jährigen Pkw-Fahrer aus Ingolstadt festgestellt werden.
Der Mann war am Mittwochabend gegen 22:15 Uhr auf der A9 in Fahrtrichtung München unterwegs und wurde an der Abfahrt Ingolstadt Nord einer Kontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass für seinen Pkw kein gültiger Versicherungsschutz bestand. Zudem zeigte der Mann einen gefälschten bulgarischen Führerschein vor. Eine gültige Fahrerlaubnis konnte er nicht vorweisen. Die Fahrt mit seinem Pkw durfte er nicht fortsetzen, seine Kennzeichen wurden noch vor Ort entstempelt und der gefälschte Führerschein sichergestellt. Ihn erwartet ein Strafverfahren unter anderem wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und dem Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz.

Fahrradfahrerin nach Zusammenstoß mit Pkw leichtverletzt
Ingolstadt – Bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw zog sich eine Fahrradfahrerin leichte Verletzungen zu.
Die 21-jährige Ingolstädterin war am Mittwoch gegen 12:40 Uhr auf dem Radweg entlang der Asamstraße stadteinwärts unterwegs. Zur gleichen Zeit befuhr ein 85-jähriger Pkw-Fahrer aus Ingolstadt die Asamstraße ebenfalls stadteinwärts. An der Einmündung zur Kothauer Straße wollte der Pkw-Fahrer nach rechts in die Kothauer Straße abbiegen und übersah hierbei die Fahrradfahrerin, welche sich zu diesem Zeitpunkt auf selber Höhe befand. Die Frau zog sich leichte Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungsdienst in ein nahe gelegenes Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1000€.

Kommentar verfassen