Do. Dez 8th, 2022

Verkehrsunfall auf regennasser Fahrbahn mit hohem Sachschaden
Rohrbach, Lkr. Pfaffenhofen a.d.Ilm – Am Mittwochmorgen gegen 08:30 Uhr kam es auf der A9 zu einem Verkehrsunfall infolge des schlechten Wetters und nicht angepasster Geschwindigkeit.
Ein 45-jähriger Münchener befuhr mit seinem Pkw die A9 in Fahrtrichtung München. Kurz nach dem Dreieck Holledau verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte mit der Pkw-Front in die rechtsseitige Leitplanke, wo er letztendlich auch zum Stehen kam. Durch den Unfall wurden mehrere Leitplankenteile beschädigt und die Fahrbahn durch auslaufende Betriebsstoffe verunreinigt. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst von der Leitplanke geborgen werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Eschelbach und Wolnzach waren mit insgesamt drei Fahrzeugen und siebzehn Mann vor Ort und unterstützten die Autobahnmeisterei bei der Absicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn. Insgesamt beträgt die entstandene Schadenshöhe ca. 20.000€.

Zeugen zu zwei angezeigten Verkehrsunfallfluchten gesucht
Ingolstadt – Am Mittwoch kam es im Raum Ingolstadt zu zwei Verkehrsunfallfluchten, zu denen die Verkehrspolizei Ingolstadt noch Zeugen sucht
1. – Zunächst befuhr gegen 17:55 Uhr ein 23-jähriger Ingolstädter mit seinem Pkw die A9 in Fahrtrichtung Nürnberg auf dem linken Fahrstreifen, als kurz vor der AS Ingolstadt Nord ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer unvermittelt vom mittleren auf den linken Fahrstreifen wechselte. Der 23-jährige Geschädigte wurde hierbei durch den unbekannten Unfallverursacher geschnitten, und musste, um eine Kollision zu vermeiden, eine Gefahrenbremsung durchführen und nach rechts auf den mittleren Fahrstreifen ausweichen. Zu diesem Zeitpunkt befand sich dort ein bislang ebenfalls unbekannter Sattelzug. Mit dessen Anhänger kollidierte der Pkw des Anzeigenerstatters. Sowohl der unfallverursachende Pkw, als auch der Sattelzug setzten anschließend ihre Fahrt fort, ohne sich um die notwendigen Feststellungen nach einem Verkehrsunfall zu kümmern. Am Pkw des Geschädigten entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000€
2. – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag befuhr ein 30-jähriger Ingolstädter gegen 00:15 Uhr mit seinem Pkw die Hebbelstraße stadteinwärts. Unmittelbar vor der Einmündung zur Stömmerstraße kam ihm ein unbekannter Fahrradfahrer entgegen und fuhr frontal auf den Pkw zu. Der Pkw-Fahrer vollzog eine Ausweichbewegung nach rechts und fuhr hierbei frontal in einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw. Der Fahrradfahrer flüchtete anschließend von der Unfallörtlichkeit. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 30.000€.
In beiden Fällen nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0841/9343-4410 entgegen.

Kommentar verfassen