Sa. Feb 4th, 2023

Fahrradfahrerin bei Kollision mit Pkw mittelschwer verletzt
Hepberg, Lkrs. Eichstätt – Am Donnerstagmorgen ereignete sich in Hepberg in der Hauptstraße ein Verkehrsunfall, bei dem eine 16-jährige Schülerin mittelschwer verletzt wurde. Die Jugendliche aus Hepberg befuhr gegen 07:40 Uhr mit ihrem E-Bike den Kirchweg und fuhr an der Einmündung zur Hauptstraße in diese ein. Dort kollidierte sie mit einem 60-jährigen Ingolstädter, die mit seinem Pkw auf der vorfahrtsberechtigten Hauptstraße in Fahrtrichtung stadtauswärts unterwegs war. Die Schülerin stürzte zu Boden und zog sich dabei schwere Verletzungen in Form von Frakturen zu. Sie wurde mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3000 €.

Verkehrsunfall mit vier Pkw im Stadtgebiet Ingolstadt – zwei Beteiligte leichtverletzt
Ingolstadt – Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag in der Neuburger Straße zogen sich zwei Beteiligte leichte Verletzungen zu. Ein 20-jähriger aus Königsmoos befuhr gegen 13:20 Uhr mit seinem Pkw Audi die Neuburger Straße stadtauswärts. Auf Höhe eines Verbrauchermarktes musste er verkehrsbedingt abbremsen. Auch die hinter ihm fahrenden Pkw-Fahrer, eine 52-jährige aus dem Landkreis Eichstätt und ein 48-jähriger Ingolstädter konnten ihre Fahrzeuge gefahrlos zum Stillstand bringen. Der wiederum dahinter fahrende 20-jährige Ingolstädter konnte seinen Pkw Opel nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr zunächst dem vor ihm fahrenden Pkw Mercedes des 48-jährigen auf, welcher daraufhin auf den Pkw VW der 52-jährigen aufgeschoben wurde. Der VW wurde ebenfalls durch den Anstoß nach vorne geschoben und kollidierte mit dem Audi des 20-jährigen. Bei dem Verkehrsunfall zogen sich der 20-jährige Unfallverursacher und die 52-jährige leichte Verletzungen zu. Eine medizinische Versorgung durch den Rettungsdienst war nicht notwendig. Die anderen Beteiligten blieben unverletzt. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000€. Der Pkw des 20-jährigen Unfallverursachers war zudem nicht mehr fahrbereit und musste mit dem Abschleppdienst geborgen werden.

Nach Auffahrunfall leichtverletzt
Hepberg, Lkrs. Eichstätt – Auf der A9 in Fahrtrichtung Berlin ereignete sich am Mittwochvormittag ein Auffahrunfall. Ein 38-jähriger Fürther befuhr gegen 11:25 Uhr mit seinem Pkw BMW die A9 in Fahrtrichtung Berlin auf dem linken Fahrstreifen. Als die vor ihm fahrende 51-jährige aus Denkendorf ihren Pkw BMW auf Höhe des Ausfädelungsstreifen zur Rastanlage Köschinger Forst verkehrsbedingt abbremste, bemerkte dies der 38-jährige zu spät und fuhr auf ihren Pkw auf. Hierbei zogen sich die 51-jährige und ihre 48-jährige Beifahrerin leichte Verletzungen zu. Eine ärztliche Behandlung im Krankenhaus war auch hier nicht nötig. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit, es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2000€.

Die Verkehrspolizei Ingolstadt sucht Zeugen zu folgenden angezeigten Straftaten:

Radmuttern an Pkw gelockert
Lenting, Lkrs. Eichstätt – Im Zeitraum zwischen Dienstagmorgen, 07 Uhr und Dienstagnachmittag, 13 Uhr parkte die 46-jährige Geschädigte ihren Pkw VW Caddy in der Straße Felix-Wankel-Ring in Lenting. Bei der anschließenden Fahrt mit dem Pkw bemerkte sie ungewöhnliche Geräusche. Bei einer daraufhin durchgeführten Überprüfung in der Werkstatt wurde festgestellt, dass an einer Felge sämtliche Radmuttern gelockert worden waren.

Hecke durch Verkehrsunfallflucht beschädigt
Ingolstadt – Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte im Zeitraum vom 08.01.23 (Sonntag), 12 Uhr bis zum Mittwoch, 14 Uhr vermutlich durch Abkommen von der Fahrbahn in Rothenturm, Niederstimmer Straße, die Hecke eines dort befindlichen Grundstücks. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle.

In beiden Fällen nimmt die Verkehrspolizei Ingolstadt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0841/9343-4410 entgegen.

Kommentar verfassen