So. Apr 21st, 2024

Zeugenaufruf nach Unfallflucht am Donau City-Center Ingolstadt
Ingolstadt – Am 10.03.2023 in der Zeit von 09:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr hatte eine aus München stammende Frau ihren Pkw Mercedes Benz E-Klasse in grau am Donau City-Center in Ingolstadt geparkt. Als die Frau zu ihrem Fahrzeug zurück kam konnte sie einen Schaden am Heck feststellen. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug hat vermutlich beim Ein oder Ausparken den Mercedes beschädigt und sich anschließend von der Unfallörtlichkeit entfernt. Die Verkehrspolizei Ingolstadt bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0841/9343-4410.

Verkehrsunfall auf der B16 bei Manching
Manching – Am 10.03.2023 gegen 16:50 Uhr befuhr eine 57jährige Frau aus Ingolstadt mit ihrem Pkw die B16 in Richtung Regensburg. Auf Höhe der Einmündung der Geisenfelder Straße bei Manching bog die Frau verbotswidrig nach links in die Einmündung ab. Ein entgegenkommender 39 jähriger Ingolstädter konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem Pkw der Ingolstädterin nicht verhindern. Der entgegenkommende Pkw kollidierte frontal mit der rechten Seite des Pkws der Frau. Der 39 Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musst vor Ort ambulant versorgt werden. Die Frau blieb unverletzt. An den Fahrzeugen ist erheblicher Sachschaden von geschätzt 16.000,- Euro entstanden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr aus Manching war mit drei Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften vor Ort. Die B16 wurde einseitig in Richtung Neuburg bis zur Räumung der Unfallstelle gesperrt. Der Verkehr wurde durch Manching umgeleitet.

Unfälle im Starkregen auf der BAB A9 bei Rohrbach – Ottersried Fahrtrichtung München
Eine 26 jährige Frau aus Osnabrück war am Freitag, 10.03.2023 gegen 18:35 Uhr, mit ihrem Pkw auf der BAB A9 in Richtung München unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Langenbruck regnete es sehr stark und die junge Frau verlor aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihren Pkw. Sie geriet ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Ihr Fahrzeug blieb auf der linken Fahrspur total beschädigt liegen. Die Frau blieb bei dem Unfall unverletzt. Am Fahrzeug ist ein Gesamtschaden von ca. 15.000,- Euro entstanden. Die direkt nachfolgenden Fahrzeuge konnten noch anhalten und es kam zu keinem Zusammenstoß mit dem verunglückten Pkw.

Einige Sekunden später als bereits mehrere Fahrzeuge zum Stehen gekommen waren, fuhr ein 57 jähriger Mann aus den Niederlanden mit seinem Pkw auf die bereits stehenden Fahrzeuge auf und schob diese aufeinander. Hierbei kollidierte der Niederländers erst mit dem Pkw eines 29 jährigen Ingolstädters und dieser wurde noch, auf den davor stehenden Pkw eines 51 jährigen Münchners aufgeschoben. Im Fahrzeug des Niederländers wurde die 58 jährige Beifahrerin schwer verletzt. Der 29 jährige Ingolstädter erlitt leichte Verletzungen. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen ist ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 60.000,- Euro entstanden. Die linke und mittlere Fahrspur der BAB wurde zur Unfallaufnahme und für die Aufräumarbeiten für ca. 2 Stunden gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehr aus Langenbruck mit 4 Fahrzeugen, 3 Fahrzeuge vom Rettungsdienst, ein Notarzt und der Einsatzleiter vom Rettungsdienst. Die Fahrzeuge der anfangs verunfallten Frau aus Osnabrück, der niederländische Pkw sowie der Pkw des Ingolstädters waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Verkehr wurde auf der rechten Spur und dem Standstreifen an der Unfallstelle vorbei geleitet. Der Rückstau war ca. 4 km lang.

Kommentar verfassen