Fr. Sep 30th, 2022

Trier: Einen Tag nach der Urteilsverkündung zur Amokfahrt mit sechs Toten haben die Verteidiger Revision eingelegt.
Das teilte die Sprecherin des Landgerichts Trier mit. Der Angeklagte war gestern wegen mehrfachen Mordes und mehrfachen versuchten Mordes zu einer lebenslangen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Zudem stellte das Gericht die besondere Schwere der Schuld fest und ordnete die unbefristete Unterbringung in einer Psychiatrie an. Der 52-Jährige war vor rund eineinhalb Jahren mit seinem Geländewagen durch die Trierer Fußgängerzone gerast und hatte wahllos Passanten überfahren. Fünf Menschen wurden unmittelbar getötet, ein weiteres Opfer starb rund elf Monate später an den Folgen. – BR

Kommentar verfassen