Fr. Aug 12th, 2022

Prag: In einer tschechischen Hühnerfarm nahe der Grenze zu Sachsen ist das Vogelgrippe-Virus nachgeweisen worden.
Das Virus des Subtyps H5N1 ist potenziell auch auf den Menschen übertragbar. Wie tschechische Medien berichten, müssen 188.000 Tiere getötet werden. Rund 600.000 Eier sollen auf Anordnung der Veterinärbehörde vernichtet werden. Die Geflügelfarm liegt in Libotenice rund 70 Kilometer Luftlinie südlich von Dresden. In Bayern sind im Herbst mehrere Wildenten positiv auf die Geflügelpest getestet worden, und zwar im Landkreis Cham und im Nürnberger Land. Viele Betriebe haben deshalb Maßnahmen angeordnet, um ihren Geflügelbestand vor dem Virus zu schützen. – BR

Kommentar verfassen