Fr. Mai 20th, 2022

Budapest: Im Ringen um ein Ölembargo der Europäischen Union gegen Russland hat EU-Kommissionspräsidentin Von der Leyen Ungarn besucht.
Nach einem Treffen mit Regierungschef Orban sprach sie von Fortschritten, es sei aber noch weitere Arbeit nötig. Ungarn ist stark von russischem Öl abhängig und blockiert bisher einen Beschluss der EU-Staaten über ein Ölembargo. Die Regierung in Budapest erklärte am Abend, man könne nicht das ungarische Volk den Preis für diesen Krieg zahlen lassen. Ungarn fordert deutlich längere Übergangsfristen und finanzielle Hilfen für die Umstellung der Versorgung. – BR

Kommentar verfassen