Fr. Sep 30th, 2022

Tel Aviv: Nach einiger Verzögerung ist gestern am späten Abend eine Waffenruhe zwischen Israel und der palästinensischen Terrororganisation Islamischer Dschihad in Kraft getreten.
Bis zuletzt hatte es in Israel Luftalarm wegen Raketenangriffen aus dem Gaza-Streifen gegeben. Fast alle Geschosse, die Wohngebiete bedrohten, konnten aber von der Raketenabwehr Iron Dome abgefangen werden. Die israelische Armee wiederum flog Luftangriffe auf mutmaßliche Stellungen des Islamischen Dschihad. Nach israelischen Angaben ist es in den vergangenen Tagen durch gezielte Luftschläge gelungen, die militärische Führungsriege der Terrororganisation auszuschalten. Die im Gazastreifen regierende radikal-islamische Hamas spricht von 41 Palästinensern, die bei den Angriffen getötet worden seien. Unter ihnen seien 15 Kinder und vier Frauen. – BR

Kommentar verfassen