Do. Dez 2nd, 2021

Ansbach: Bombenentschärfer haben unweit des Hofgartens einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich machen können.
Wie das Ansbacher Rathaus mitteilte, musste der Frontzünder vor Ort gesprengt werden. Das sei aber ohne Zwischenfälle verlaufen. Etwa 2.700 Anwohner und eine unbekannte Zahl Beschäftigter konnten wieder in ihr Zuhause beziehungsweise an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Auch in Mühldorf am Inn haben Fachleute in einem Neubaugebiet eine Weltkriegsbombe entschärft. Von der Evakuierung waren laut Landratsamt rund 3.800 Mühldorfer betroffen. – BR

Kommentar verfassen