So. Dez 5th, 2021

Berlin: Der Ausbau der Windenergie in Deutschland kommt wieder stärker voran, aber nicht im für die Energiewendepläne nötigen Tempo.
Wie der Bundesverband Windenergie meldet, gingen in den ersten neun Monaten des Jahres 345 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 1,4 Gigawatt in Betrieb. In Brandenburg und Niedersachsen wurden demnach jeweils über 70 neue Windräder errichtet, in Bayern nur acht. Mit einem starken vierten Quartal könne es gelingen, bundesweit die Marke von zwei Gigawatt Leistung zu überspringen, sagte Verbandspräsident Albers. Allerdings erfordert die Energiewende ihm zufolge eigentlich einen jährlichen Zubau von fünf Gigawatt. Um den Ausbau zu beschleunigen, fordert der Bundesverband Windenergie die neue Bundesregierung auf, wie geplant zwei Prozent der Flächen in jedem Bundesland dafür bereitzustellen. – BR

Kommentar verfassen