Di. Okt 19th, 2021

Berlin: Das Bundeswirtschaftsministerium hat Abschlagszahlungen von mehreren Corona-Hilfsprogrammen vorerst gestoppt. Laut einer Sprecherin herrscht in einigen Fällen der Verdacht, dass staatliche Hilfsgelder erschlichen worden sind.
Man überprüfe diese Vorgänge. Die Abschlagszahlungen stünden in Kürze wieder zur Verfügung. Das Wirtschaftsmagazin „Business Insider“, das den mutmaßlichen Betrug enthüllt hat, vermutet einen Schaden, der – wie es heißt – weit in die Millionen geht. Der Mittelstandsverband BVMW warf der Bundesregierung Versäumnisse bei der Verhinderung von Missbrauch vor, für die nun „notleidende Unternehmen“ den Kopf hinhalten müssten. – Die Zahlungen der Bundesländer, die nach eingehender Prüfung geleistet werden, sind von der Vorsichtsmaßnahme nicht betroffen. – BR

Kommentar verfassen