Di. Okt 26th, 2021

Arbeitsunfall – 54-Jähriger schießt sich ins Knie
Schernfeld – Ein 54-jähriger Arbeiter aus dem Landkreis Eichstätt hat sich Mittwochmittag (10.03.2021) bei einem Betriebsunfall in Workerszell mit einer Luftdruckpistole selbst schwer verletzt.
Kurz vor 13 Uhr befestigte der 54-Jährige in einem Natursteinbetrieb mehrere Holzbalken um eine Keramikplatte. Hierzu schoss der Arbeiter mit der Luftdruckpistole Klammern in die Balken. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet das Knie des 54-Jährigen zwischen Holzbalken und Luftdruckpistole und er schoss sich eine Metallklammer in sein rechtes Knie. Der 54-Jährige wurde mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst in die Klinik Eichstätt gebracht. Fremdverschulden konnte die Polizei bei ihren Ermittlungen ausschließen.

Grüner Polo angefahren
Dollenstein – Im Zeitraum vom 22. Februar bis 10. März wurde im Wiesenweg in Dollnstein ein grüner VW Polo angefahren.
Das Fahrzeug war dort auf einem Grundstück abgestellt. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte den Polo von der Beifahrerseite bis zum Heck und entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 800 Euro. Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer 08421/9770-0 entgegen.

Kommentar verfassen