Fr. Jul 19th, 2024

2023 wird der Popkulturpreis wieder in fünf Kategorien verliehenAlteglofsheim  – 2023 verleiht der Verband für Popkultur in Bayern e.V. (VPBy e.V.) zum 33. Mal den Bayerischen Popkulturpreis und ehrt damit beispielgebendes Engagement von Einzelpersonen oder Institutionen zum Nutzen der Popkulturszene im Freistaat Bayern. Insgesamt werden Preise in fünf Kategorien mit jeweils einer Summe von 2.000 Euro vergeben.

Drei Preise finanziert weiterhin das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, München Ticket GmbH den Preis Festival des Jahres und die fritz-kola GmbH den Club des Jahres. Vorschläge für jede Kategorie, also Pop-Raute, Ökologische Nachhaltigkeit, Soziale Nachhaltigkeit, Club des Jahres und Festival des Jahres, müssen bitte mit einer aussagekräftigen Begründung und/oder beigelegten Zeitungsausschnitten, Konzepten etc. bis spätestens 24. September 2023 per E-Mail an info@popkultur.bayern geschickt werden: http://bit.ly/44YHe19

In der Kategorie Pop-Raute soll beispielgebendes, in der Regel jahre- oder jahrzehntelanges Engagement für die bayerische Popkulturszene von Einzelpersonen oder Institutionen gewürdigt werden. In der Kategorie Ökologische Nachhaltigkeit werden engagierte Einzelpersonen oder Institutionen ausgezeichnet, die ökologische Aspekte und Klimaschutz in ihren Veranstaltungsformaten bewusst einsetzen und damit die Popkulturszene nachhaltig und zukunftsfähig mitgestalten. Die Kategorie Soziale Nachhaltigkeit ehrt das Engagement für die aktive und passive Teilhabe aller Menschengruppen in der Popularmusik und den Einsatz für Awareness, Inklusion und Barrierefreiheit in der Popkultur. Für den Club des Jahres kann jede Livelocation mit einer Kapazität bis zu 2.000 Personen nominiert werden, die jährlich mindestens 24 Konzerte mit Bands oder eigenkreativen DJ*s durchführt und somit den Kriterien der LiveKomm entspricht. Sowohl Indoorveranstaltungen, als auch Open Airs mit Festivalcharakter, können in der Kategorie Festival des Jahres ausgezeichnet werden. Wie bei der LiveKomm sollten mindestens 51% der Musikdarbietungen eigene Songs sein, bzw. künstlerisch tätige DJs und DJanes auftreten.

Das Preisgeld beträgt für jede Kategorie 2.000 €. Der „Bayerische Popkulturpreis“ ist kein Preis für die musikalische Leistung von Bands oder Künstler:innen!

Preisträger:innen der letzten Jahre waren beispielsweise Ralf Duggen, Der Krater Bebt aus Megesheim, Ab geht die Lutzi!, der Stattbahnhof Schweinfurt, Modular Festival, das Festival Klangtherapie, der Hirsch aus Nürnberg, die Kunst- und Kulturkneipe Chili und das Radio BUH aus dem Chiemgau.

Die Jury besteht aus Kulturpolitiker:innen von Fraktionen aller demokratischen Parteien im Bayerischen Landtag, sowie Expert:innen aus den Medien und der Musikbranche.
Weitere Infos zum Bayerischen Popkulturpreis unter www.popkultur.bayern/popkulturpreis.

Die Preisverleihung findet voraussichtlich Ende November statt. Ort und genaue Zeit werden noch bekanntgegeben. – Alisa Weixelbaum, Verband für Popkultur in Bayern eV

Kommentar verfassen