Do. Mai 19th, 2022

Chicago: Der Blues-Schlagzeuger und Sänger Sammy Lay ist tot. Wie seine Plattenfirma mitteilte, starb Lay am Samstag in Chicago eines natürlichen Todes.
Er wurde 86 Jahre alt. – Lay war ein renommierter Schlagzeuger mit spezieller Technik, die auch Blues-Größen wie Howlin‘ Wolf und Muddy Waters für sich nutzten. 1969 saß er bei Waters‘ erfolgreichem Album „Fathers & Sons“ am Schlagzeug. Auch bei einem besonderen Moment der Popgeschichte wirkte Lay mit: Beim Auftritt von Bob Dylan auf dem Newport Folk Festival 1965, bei dem Dylan erstmals E-Gitarre spielte und sich dem Rock-Sound zuwendete. 2015 wurde Lay als Mitglied der Paul Butterfield Blues Band in die Rock’n’Roll Hall of Fame aufgenommen. – BR

Kommentar verfassen