Mi. Aug 4th, 2021

München: Die Berufsschullehrer in Bayern fühlen sich von der Staatsregierung alleingelassen.
Ihr Landesvorsitzender Männlein sagte, auch zum Wiedereinstieg in den Präsenzunterricht hätten viele Schulen keinen einzigen der versprochenen Schnelltests bekommen. Insgesamt sei nur ein Zehntel der Tests eingetroffen. Die Lehrkräfte seien nicht geimpft. Männlein betont, angesichts großer Schulsprengel und vieler Wechsel zwischen Schule und Ausbildungsplatz sei die Infektionsgefahr an Berufsschulen besonders groß. – BR

Kommentar verfassen