Fr. Jul 19th, 2024

Landshut: Ein 57-Jähriger ist zu einer Haftstrafe von einem Jahr und elf Monaten verurteilt worden, weil er zweimal ein Zelt angezündet hatte, das für ukrainische Flüchtlinge gedacht war.

Das Landgericht Landshut setzte die Strafe nicht zur Bewährung aus. Der Angeklagte war gleich zu Prozessbeginn heute Vormittag geständig. Er habe zweimal Feuer in dem Zelt im niederbayerischen Steinberg gelegt, weil ihn der Standort neben dem Freibad gestört habe, hieß es in seinem Statement.Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. – BR

Kommentar verfassen