Mo. Mrz 8th, 2021

Berlin: Bund und Länder wollen am Vormittag über eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen beraten. Bereits im Vorfeld mehren sich die Zeichen für neue, strenge Auflagen.
Nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios sind sich die unionsgeführten Bundesländer einig, dass spätestens am Mittwoch ein härterer Lockdown in Kraft treten muss. Betroffen sollen neben dem Einzelhandel etwa auch Friseure sein. Berichten zufolge sind auch die SPD-geführten Länder sowie das grün regierte Baden-Württemberg offen für einen schnellen Lockdown. Diskussionsbedarf besteht offenbar noch zu der Frage, wie die Schulen weiter verfahren sollen und auch dazu, welche Kontaktbeschränkungen über Weihnachten gelten sollen. – Rundschau Newsletter

Kommentar verfassen