Mo. Mai 16th, 2022

Berlin: Bundesfinanzminister Lindner will Beschäftigte angesichts der hohen Inflation entlasten.
Der Staat dürfe sich „nicht an den Gehaltserhöhungen bereichern“, die nur den Preisanstieg ausgleichen, sagte der FDP-Politiker der „Bild“-Zeitung. Im Herbst werde er einen Vorschlag machen, wie die sogenannte kalte Progression bekämpft werden könne. Die Inflationsrate in Deutschland ist im April weiter gestiegen, auf 7,4 Prozent. Regierung und Opposition reagierten besorgt auf diese Entwicklung. Lindner sieht angesichts der hohen Inflation eine Gefahr für Stabilität und Wirtschaft. Aus Sicht der AfD trifft die Preisentwicklung nicht nur die Schwächsten der Gesellschaft sondern auch den Mittelstand. Die Fraktionsvorsitzende Weidel warf der Regierung vor, zuzusehen, wie die Inflation das Land ruiniere. – BR

Kommentar verfassen