Do. Dez 9th, 2021

Bamako: Nach dem Anschlag auf eine Patrouille der UN-Minus-Mission in Mali werden die drei schwerverletzten deutschen Soldaten noch heute Vormittag nach Deutschland geflogen.
Am frühen Morgen war in Wunstorf in Niedersachsen ein Airbus der Luftwaffe Richtung Bamako gestartet, der zur fliegenden Intensivstation umgerüstet wurde. Im Lauf des Tages sollen alle zwölf Verletzten entweder nach Köln oder Stuttgart geflogen werden. – Bei dem Selbstmordattentat gestern auf die Patrouille war neben den zwölf Bundeswehrsoldaten auch ein Belgier verletzt worden. Als Reaktion auf den Anschlag forderte der Linke-Politiker Gysi den Abzug der Soldaten aus Mali. – BR

Kommentar verfassen