Di. Dez 6th, 2022

Berlin: Der CDU-Außenpolitiker Röttgen hat sich gegen die Beteiligung eines chinesischen Investors am Hamburger Hafen ausgesprochen.
Röttgen sagte, es gehe um kritische Infrastruktur von nationaler und europäischer Bedeutung. Die Absicht von Bundeskanzler Scholz, dem chinesischen Staatsunternehmen Cosco Einfluss auf diese Infrastruktur zu geben, wäre eine strategische Fehlentscheidung, so Röttgen. Auch Grünen-Fraktions-Chefin Dröge lehnt eine Beteiligung ab. Laut NDR und WDR sind alle sechs beteiligten Bundesministerien gegen eine Genehmigung des Geschäfts. – BR

Kommentar verfassen