Mi. Jun 16th, 2021

Berlin: Der Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, Beyer, hat das Bekenntnis des neuen US-Präsidenten Biden zu einer engen Partnerschaft mit Europa begrüßt. Biden habe damit nach der Unklarheit der Trump-Jahre eine kraftvolle Perspektive aufgezeigt, sagte der CDU-Politiker.
Beyer wies aber auch auf das Thema Handel hin – die Zeit der Strafzölle müsse ein Ende haben, forderte er. In seiner Rede bei der Münchner Sicherheitskonferenz hatte Biden die Partnerschaft mit Europa als Grundpfeiler der amerikanischen Außenpolitik bezeichnet und sich klar zur Nato bekannt. Kanzlerin Merkel versicherte, Deutschland stehe für ein neues Kapitel der transatlantischen Partnerschaft bereit. Der Grünen-Abgeordnete Trittin sagte, Bidens Rede zeige, dass die USA nun auf Realpolitik und Kooperation setzten. Auch Linken-Politiker Gysi und der FDP-Außenpolitiker Lambsdorff beurteilten die Äußerungen des neuen US-Präsidenten positiv. – BR

Kommentar verfassen