Mi. Jun 23rd, 2021

Brüssel: Die Staats- und Regierungschefs der EU wollen den Kampf gegen Corona intensivieren. Auf einem virtuellen Gipfeltreffen beraten sie unter anderem über die Eindämmung neuer Virus-Varianten. Im Gespräch ist eine Übersicht zu Gebieten, in denen Mutationen auftreten. Diese könnte als Grundlage für verschärfte Reisebestimmungen dienen.
Auch die Beschleunigung des seit Ende Dezember laufenden Impfprogramms soll Thema sein. Diskutiert wird ein Vorschlag für einen europäischen Impfpass, der möglicherweise Vorteile beim Reisen verschaffen könnte. Bayerns Ministerpräsident Söder zeigte sich im Vorfeld dafür offen. Wenn der Nachweis funktioniere und fälschungssicher sei, sei das eine gute Idee, sagte er in der ARD. Die EU will bis zum Sommer 70 Prozent der Erwachsenen gegen das Virus immunisiert haben. – BR

Kommentar verfassen