So. Mai 16th, 2021

Den Haag: Im Corona-Jahr hat der sexuelle Missbrauch von Kindern im Internet deutlich zugenommen. Das sagte die Direktorin der EU-Polizeibehörde Europol, De Bolle, den Zeitungen der Funke Mediengruppe.
Demnach suchten Täter im Internet seit Beginn der Corona-Krise intensiver nach solchem Material. Dessen Verbreitung sei jetzt „viel größer als vor der Pandemie.“ Konkrete Zahlen nannte De Bolle nicht. Sie wieß auch auf eine steigende Zahl von Versuchen hin, mit Kindern direkt online Kontakt aufzunehmen. Wegen des Lockdowns seien viele Schüler länger als sonst im Internet und dabei auch oft völlig auf sich gestellt. – Rundschau Newsletter

Kommentar verfassen