Fr. Apr 19th, 2024

Köln: Laut einer Studie ist der Fachkräftemangel in Verkehrsberufen stark gestiegen. Eine Untersuchung im Auftrag des Instituts der Deutschen Wirtschaft zeigt, dass bundesweit 4000 Stellen von Bus- und Straßenbahnfahrern unbesetzt sind.
Ähnlich sei die Lage auch bei Beschäftigten in Stellwerken und bei Lokführern. Verstärkt würden die Engpässe besonders durch den demografischen Wandel, heißt es. Viele Beschäftigte der Branche würden in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen. Gleichzeitig steigt aber der Bedarf an Busfahrern und Lokführern, weil der öffentliche Nahverkehr und die Schiene im Sinne der Mobilitätswende vielerorts gestärkt werden sollen. – BR

Kommentar verfassen