Fr. Dez 9th, 2022

München: Der bayerische Landtag hat die umstrittene 10-H-Regel für Windräder gelockert.
CSU und Freie Wähler stimmten am Nachmittag dafür, dass der Mindestabstand von neu errichteten Windrädern zu Wohngebäuden künftig nur noch 1.000 Meter betragen muss. Bisher mussten es beispielsweise bei 200 Meter hohen Windrädern 2.000 Meter sein. Allerdings gibt es bei der neuen Regelung Ausnahmen, die den Bau von Windkraftanlagen vereinfachen sollen. Sie gelten etwa an Bahnlinien, Autobahnen, in Gewerbegebieten oder in Wäldern. Ein Antrag von SPD und Grünen, die Regel ersatzlos zu streichen, fand wie erwartet keine Mehrheit. – BR

Kommentar verfassen