Mo. Jul 4th, 2022

Neuburg – Im Rahmen der Biotoppflege für bedrohte Tier- und Pflanzenarten sollen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen heuer und in den folgenden Jahren wieder Landschaftspflegemaßnahmen durchgeführt werden. Hierfür sucht die untere Naturschutzbehörde interessierte Landwirte.

Die Arbeiten umfassen überwiegend die Mahd und den Abtransport des Mähgutes. Darüber hinaus werden auch immer wieder Entbuschungsmaßnahmen notwendig um die bedrohten Lebensräume zu erhalten. Auch die Neuanlage von Seigen oder Flachtümpeln im ganzen Landkreis ist Aufgabe der Landschaftspflege.

Für die Mahd auf den Naturschutzflächen kommt dafür unterschiedlichste Technik zum Einsatz, denn nicht selten zeichnen sich die wertvollen Flächen durch Unebenheiten, Mulden und Nässe aus. Deshalb ist die Verwendung von Motorsense, Messermähwerk bis hin zu moorangepasster Technik wie Zwillingsbereifung die Regel. Bei allen Aufgaben muss das anfallende Material verwertet oder fachgerecht entsorgt werden.

Landwirte, Firmen und andere Personen, die Interesse an der Ausführung der Maßnahmen haben und über die entsprechende Fachkenntnis und Maschinenausstattung verfügen, werden gebeten, sich bis Ende Februar 2022 an Frau Nilges (08431 / 57-217) oder Jan Tenner (08431 / 57-447) oder naturschutz@neuburg-schrobenhausen.de zu wenden.

 

 

 

 

Bildunterschrift: Für den Erhalt wertvoller Lebensräume bedrohter Tier- und Pflanzenarten sind Mäharbeiten erforderlich für die der Landkreis interessierte Landwirte sucht.
Bildquellenangabe: Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen, untere Naturschutzbehörde – Jan Tenner

Kommentar verfassen