Sa. Apr 20th, 2024

Tel Aviv: Frankreichs Präsident Macron hat Israel aufgefordert, die Angriffe auf den Gazastreifen einzustellen.
In einem Interview mit der BBC sagte er, es gebe keine Rechtfertigung für die Bombardierung. Israel müsse aufhören, Zivilisten zu töten. Der israelische Ministerpräsident Netanjahu wies die Vorwürfe umgehend zurück. Die Verantwortung für das Leid der Zivilisten liege bei der Hamas. Deshalb sollten die Staatschefs die Hamas verurteilen, nicht Israel, so Netanjahu. Derweil beschreibt die Weltgesundheitsorganisation die Situation im Gazastreifen als katastrophal: WHO-Chef Tedros sagte vor dem UN-Sicherheitsrat, im Schnitt werde alle zehn Minuten ein Kind getötet. Die Hälfte der 36 Krankenhäuser ist laut WHO nicht mehr im Einsatz. Die anderen Kliniken arbeiten demnach im Notbetrieb, weil es an Medizin und Strom mangelt. – BR

Kommentar verfassen