So. Dez 5th, 2021

Schweinfurt: In der unterfränkischen Stadt haben am Abend über 1.000 Menschen gegen die Corona-Beschränkungen demonstriert – und damit weit mehr als erwartet.
Wie eine Polizeisprecherin dem BR sagte, hatte ein Bündnis unter dem Namen „Schweinfurt geht auf die Straße“ nur 50 bis 200 Teilnehmer angemeldet. Die Demonstranten forderten unter anderem, Schulen, Kindergärten, Geschäfte und Gastronomie sofort zu öffnen. Auch Sport- und Freizeitaktivitäten sollten uneingeschränkt zugelassen werden. Laut Polizei verlief der Protest friedlich. Die Menschen hätten sich an die Anordnungen gehalten. – BR

Kommentar verfassen