Fr. Mai 20th, 2022

Oslo: Der Massenmörder Breivik kommt nicht wie von ihm beantragt auf freien Fuß.
Das zuständige norwegische Gericht teilte mit, sein Antrag auf Haftentlassung auf Bewährung sei einstimmig abgewiesen worden. Der heute 42-Jährige hatte im Juli 2011 zunächst eine Autobombe im Regierungsviertel von Oslo gezündet und dabei acht Menschen getötet. Danach richtete er auf der Insel Utoya ein Massaker in einem Jugend-Sommerlager der Arbeiterpartei an. 69 Menschen wurden dabei getötet. Vor knapp zehn Jahren verurteilte ein Gericht Breivik zu der damaligen Höchststrafe von 21 Jahren Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung. – BR

Kommentar verfassen