So. Apr 21st, 2024

Rom: In einem Frauengefängnis der italienischen Hauptstadt hat Papst Franziskus zwölf inhaftierten Frauen die Füße gewaschen und geküsst.
Nach einer Messe vollzog der Pontifex das traditionelle Gründonnerstags-Ritual. Wegen seines Knieleidens saß Franziskus während der Waschung im Rollstuhl. Das Frauengefängnis von Rebibbia im Nordosten von Rom ist eines der größten Italiens. Auch in den vergangenen Jahren hat Franziskus Gefängnisse für die Fußwaschung besucht, seine Vorgänger hatten dagegen anderen Priestern im Apostolischen Palast oder Petersdom die Füße gewaschen. – BR

Kommentar verfassen