So. Apr 14th, 2024

Augsburg: In Bayern und Norddeutschland sind Ermittler heute gegen mutmaßliche Schwarzarbeit am Bau vorgegangen.
Wie das Hauptzollamt Augsburg mitteilte, durchsuchten 250 Einsatzkräfte 21 Objekte. Zwei Verdächtige sitzen in Untersuchungshaft. Außerdem wurde ein Vermögen im Wert von 1,7 Millionen Euro vorbeugend blockiert. Insgesamt richtet sich der Verdacht gegen 19 Personen. Sie sollen Servicefirmen gegründet und sich gegenseitig Scheinrechnungen ausgestellt haben. Dadurch wurden die Löhne für die Schwarzarbeiter verschleiert und die Sozialversicherungsbeiträge hinterzogen. – BR

Kommentar verfassen