So. Sep 25th, 2022

Bei Kletterunfall schwer verletzt
Schrobenhausen, Wald, Dienstag, 20.09.22, 16:00 Uhr
Am gestrigen Dienstag erlitt ein 65-jähriger bei einem Kletterunfall schwere Verletzungen. Der Ingolstädter absolvierte vor kurzer Zeit einen Kletterkurs und wollte nun in einem Waldstück nördlich von Schrobenhausen Kletterübungen absolvieren, welche dazu nach bisherigen Erkenntnissen dazu dienten „Geocaching“ zu betreiben. Aus bisher ungeklärter Ursache verlor er trotz Sicherung mit Seilen plötzlich in einer Höhe von ca. 5-10 Metern den Halt und fiel vom Baum. Der Ingolstädter, welcher alleine unterwegs war, konnte noch einen Notruf absetzen, zog sich jedoch bei dem Sturz schwere Verletzungen zu und musste mittels Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Ein getragener Helm verhinderte schlimmere Kopfverletzungen. Generell wird dazu geraten, gefahrengeneigte Freizeitaktivitäten stets zu zwei durchzuführen, um eine gegenseitige Versorgung und – bei Eintritt eines Unfalls – das ordnungsgemäße Absetzen eines Notruf gewährleisten zu können.

PKW überschlägt sich bei Verkehrsunfall
Langenmosen, K ND 14, Dienstag, 20.09.22, 08:30 Uhr
Eine 56-jährige Langenmoserin fuhr mit ihrem PKW Richtung Winkelhausen, als ihr aufgrund eines bisher unbekannten medizinischen Problems schwarz vor Augen wurde. Hierdurch geriet sie mit ihrem PKW auf die Gegenfahrbahn, wo ihr eine 58-jährige, welche ebenfalls aus Langenmosen stammt, entgegenkam. Die 58-jährige hatte keine Chancen noch auszuweichen, weshalb es zu einem Zusammenstoß kam. Der PKW der 56-jährigen überschlug sich hierbei. Beide Fahrerinnen kamen mit dem Rettungsdienst zur weiteren Abklärung in das Krankenhaus, nach bisherigen Erkenntnissen wurde die 58-jährige leicht und die 56-jährige schwer verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, sie mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Kommentar verfassen