Do. Mai 13th, 2021

Havanna: In Kuba geht die Ära der Castro-Brüder endgültig zu Ende. Raúl Castro, bis vor drei Jahren Präsident, legt nun auch den Vorsitz der kommunistischen Einheitspartei Kubas nieder.
Das gab der 89-Jährige beim Parteitag in Havanna bekannt. Wer sein Nachfolger wird, ist noch unklar. Früher hatte Castro angedeutet, dass er die Kontrolle gern an Präsident Díaz-Canel übertragen würde, der den Inselstaat seit 2018 führt. Castros Bruder Fidel war nach fast einem halben Jahrhundert als Staatschef 2016 verstorben. Kuba durchlebt gerade wieder schwere Zeiten. Wegen der Corona-Pandemie kommen kaum Touristen ins Land. Die Inflation ist hoch, Lebensmittel sind knapp. – BR

Kommentar verfassen