Fr. Okt 7th, 2022

Kiew: Der Vorstoß des russischen Militärs im Osten der Ukraine geht weiter.
Auch in der vergangenen Nacht haben russische Truppen offenbar wieder dutzende ukrainische Städte an der Frontlinie beschossen. Das meldet die ukrainische Armee. Die genaue Lage vor Ort lässt sich nicht unabhängig überprüfen. Als sicher gilt, dass Russland derzeit versucht, den strategisch wichtigen Ort Bachmut einzunehmen, um von dort aus auf die letzten ukrainisch gehaltenen Ballungsräume im Donbass vorzustoßen. Im Süden der Ukraine spitzt sich zurzeit die Lage rund um das russische besetzte Atomkraftwerk Saporischja zu. Nach Angriffen auf das Gelände ist einer der Reaktoren nach Angaben der ukrainischen Betreiber herunter gefahren worden. Unabhängige Inspekteure der Internationalen Atomenergiebehörde können den Meiler aber zurzeit nicht überprüfen. – BR

Kommentar verfassen