Mo. Mai 16th, 2022

Kiew: Mehrere ukrainische Städte sind am Dienstagabend Ziel russischer Raketenangriffe geworden. Getroffen wurde auch Lwiw im Westen des Landes.
Hier wurden nach Angaben des Bürgermeisters Kraftwerke und Umspannwerke beschossen, so dass Teile der Stadt ohne Strom waren. Auch die Wasserversorgung war betroffen, weil Pumpen ausfielen. Raketenangriffe wurden auch aus der Hafenstadt Odessa im Südwesten gemeldet, daneben aus Städten im Zentrum der Ukraine. Erstmals soll auch die Region Transkarpatien nahe der ungarischen Grenze getroffen worden sein. – In der ost-ukrainischen Großstadt Saporischschja sind inzwischen knapp 130 Frauen, Kranke und ältere Menschen angekommen, die zuletzt im Stahlwerk von Mariupol ausgeharrt hatten. Das UN-Nothilfe-Büro berichtete, etwa 30 aus dem Stahlwerk Evakuierte hätten es vorgezogen, in Mariupol zu bleiben; sie wollten dort nach Freunden und Verwandten suchen. – BR

Kommentar verfassen