Do. Dez 8th, 2022

Moskau: Russland hat den Schuldspruch eines niederländischen Gerichts zum Abschuss der Passagiermaschine MH17 über der Ostukraine als politisch motiviert zurückgewiesen.
Das russische Außenministerium erklärte, man habe mit allen Mitteln eine Beteiligung Russlands an der Tragödie im Jahr 2014 nachweisen wollen. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass drei hochrangige Separatisten für den Einsatz der Luftabwehrrakete verantwortlich waren, und verhängten lebenslange Haft. Russland hat angedeutet, dass die drei Männer nicht ausgeliefert werden. Alle 298 Insassen damals wurden getötet. Die meisten Todesopfer stammen aus den Niederlanden. – BR

Kommentar verfassen