Mo. Jul 22nd, 2024

New York: Russland und China haben den USA im UN-Sicherheitsrat vorgeworfen, mit den Luftangriffen auf Ziele im Irak und in Syrien die Lage im Nahen Osten weiter anzuheizen.

Der russische UN-Botschafter sagte, die US-Luftangriffe würden bewusst darauf abzielen, den Konflikt in der Region zu schüren. Der chinesische Vertreter erklärte, die Angriffe würde den Teufelskreis von Gewalt und Gegengewalt im Nahen Osten verschärfen. Die USA hielten entgegen, die Luftangriffe auf vom Iran unterstützte Milizen seien notwendig und ein Akt der Selbstverteidigung. Die USA hatten in der Nacht auf Samstag nach dem Tod von drei US-Soldaten bei einem Drohnenangriff auf einen Stützpunkt in Jordanien Vergeltungsangriffe gegen vom Iran unterstützte Gruppen im Irak und in Syrien geflogen. Dabei wurden mehrere Menschen getötet. Die US-Regierung hat weitere Vergeltungsangriffe angedroht. – BR

Kommentar verfassen